Tauchen am Korallenriff auf den Malediven

Tauchen und die Artenvielfalt und das Korallenreichtum erleben

Was die Malediven für Touristen zum Tauchen so interessant macht, ist vor allem ihre faszinierende Unterwasserwelt. Diese lockt jährlich Unmengen von Tauchern aus aller Welt an, welche nur darauf warten, die maledivischen Atolle beim Tauchen zu erkunden. Nebst atemberaubenden Korallen überzeugt vor allem die Vielfalt der Riffbewohner, welche kein Touristenherz unberührt lassen wird.

Rochen beim Tauchen im indischen Ozean

Meeresbewohner und ihr Leben im gut organisierten Riffsystem

Die riffbauenden Steinkorallen entziehen dem Meerwasser Mineralien und scheiden Kalk ab. Dadurch sind die maledivischen Atolle entstanden. Mit der Zeit haben sich verschiedene Arten von Fischen und niederen Tieren angesiedelt, welche von Tauchern und Schnorchlern beobachtet werden können. Die etwa 30 cm großen Kaiser- und Doktorfische gehören zu den Prachtexemplaren.

Ebenfalls gut erkennbar sind die prächtigen Wimpel- und Schmetterlingsfische.Die Schaukelfische sind beim Tauchen oft kaum auszumachen, da sie Blättern täuschend ähnlich sehen. Das Leben im Riff ist streng organisiert und jedes Tier hat seinen Platz darin. Interessant für Taucher sind Putzerstationen, wo alle größeren Fische haltmachen müssen, um ihre Parasiten loszuwerden.

Delphine beim Tauchurlaub auf den Malediven

Große Tiere wie Barrakudas, Ammenhaie, Makrelen und Schildkröten sind auf einem Trip durch das Korallenriff leicht zu finden. Es lohnt sich auch, in die versteckten Nischen und Höhlen zu sehen, wo sich viele kleinere Riffbewohner aufhalten, wie zum Beispiel Schnecken und wer Glück hat, trifft beim Tauchen auch Delfine.

Tauchplätze für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige vorhanden

Wer auf den Malediven tauchen will, muss nicht über viel Erfahrung verfügen. Es existieren Plätze, die auch mit Schnorcheln sehr gut erreicht werden können und wo man eine gute Sicht auf die Korallen und ihre Bewohner hat. Wichtig ist, dass man sich immer als Gäste im Riff verhält und nichts abbricht oder zurücklässt. Auf jeden Fall muss man immer die Anweisungen der Tauchschule befolgen, damit noch viele Leute danach das Riff in ihrer schönsten Form kennenlernen können.

Korallen und Fische beim Schnorcheln und Tauchen

Es gibt verschiedene interessante Tauchplätze zu erkunden wie zum Beispiel das Banana Reef 1, der Klassiker schlechthin. In diesem Naturschutzgebiet mit vielen Tischkorallen ist eine große Artenvielfalt zu bewundern. Auch einige Wracks können betaucht werden wie die Hembadhoo oder die Maldive Victory, welche 1981 sank, sowie Höhlen und verschiedene Kanäle laden zum Tauchen ein.

Ein Gedanke zu „Tauchen am Korallenriff auf den Malediven

  1. Pingback: Vila-brk - Verlockung der Malediven

Kommentare sind geschlossen.